Matcha Pulver kaufen und dabei auf Qualität achten

Bei Matcha Pulver bestimmt Qualität den Charakter. Dabei ist zu beachten, dass der Begriff Matcha nicht geschützt ist, sondern die japanische Bezeichnung für pulverisierten Tee ist. Im Laufe der Zeit haben sich unterschiedliche Qualitäten entwickelt und mittlerweile ist das Angebot an Matcha-Teepulver auch in Deutschland groß. Damit Du deinen Matcha-Tee in bester Qualität genießen kannst, erklären wir Dir worauf beim Kauf von Matcha Pulver  zu achten ist und was Du tun kannst, um noch möglichst lange die wertvolle Wirkung des Matcha Pulvers zu erhalten.

Woran Du gutes Matcha Pulver erkennst

Wenn Du weißt, was einen guten Matcha ausmacht, kannst Du unseren Matcha 108 mit Sicherheit noch mehr genießen. Denn Herkunft, Verarbeitung, Lagerung und Geruch sind schon beim Öffnen einer Matcha-Packung erkennbar. Vor dem Matcha Pulver Kaufen ist es wichtig auf Etikett und Inhaltsstoffe zu achten. Befindet sich kein Bio-Siegel auf der Verpackung, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Zusätze wie zum Beispiel Farbstoffe im Matcha Pulver enthalten sind oder beim Anbau Pestizide sowie Insektizide zum Einsatz kommen. Auch die Bezeichnung Koch- oder Einsteiger-Matcha kann ein Hinweis für ein minderwertiges Produkt sein, da es diese Einstufung im Prinzip nicht gibt. Zur Weiterverarbeitung in Getränken oder Gebäck wird das Matcha Pulver oft mit Zucker oder anderen Zutaten vermischt. Mache selbst den Test und schaue beim Kauf die folgenden Qualitätsmerkmale des Matcha Pulvers an:

  • Farbe: Hat das Matcha-Teepulver eine schöne und kräftige grüne Farbe? Je stärker das Grün, desto mehr Chlorophyll ist enthalten. Dies ist ein Zeichen für ein nährstoffreiches Produkt aus abgeschatteten Grünteeblättern. Ist die Farbe hingegen blass gelb bis braun, solltest Du lieber die Finger von dem Produkt lassen.
  • Duft: Schnupper mal am Matcha Pulver. Was riechst Du? Im besten Fall einen herben und angenehmen Duft nach grünem Tee. Riecht dein Matcha Pulver jedoch unangenehm heftig oder im schlimmsten Fall sogar penetrant nach Ölfarbe, ist dies ein deutliches Zeichen für eine schlechte Qualität.
  • Geschmack: Hochwertiges Matcha Pulver besitzt durch den hohen Gehalt an Chlorophyll und Aminosäuren ein vielschichtiges Aroma. Ein leicht bitterer und herb süßer Geschmack zeichnet einen guten Matcha-Tee aus. Niemals sollte er jedoch zu bitter oder gar säuerlich schmecken. 

Setze ruhig all Deine Sinne ein, auch bei der Zubereitung. Besitzt das Matcha Pulver eine feine Konsistenz, ist dies auch ein Zeichen für Frische. In der Regel kannst Du von einer Haltbarkeit von ca. 12 Monaten ausgehen. So lang bleibt hochwertiges Matcha-Teepulver unter normalen Lagerbedingungen genießbar. Um das Matcha Pulver möglichst lange frisch zu halten, empfehlen wir die gekühlte Lagerung bei Temperaturen zwischen 8-12°C. Übrigens kannst Du ruhigen Gewissens ein Schaumschläger sein: Bei der Zubereitung zeugt die Schaumkrone des Matcha-Tees nämlich von dessen Qualität. Natürlich ist das richtige Aufschäumen auch eine Übungssache, doch hier lautet der Grundsatz: Je mehr Schaum, desto besser der Matcha!

Matcha Qualität im Vergleich

 

Wie minderwertige Qualität entstehen kann

Schon der Zeitpunkt der Ernte ist entscheidend für die Qualität des Matcha Pulvers. Hochwertiger Matcha besteht aus Teeblättern der ersten Pflückung, diese schmecken in der Regel aromatischer und weniger bitter im Geschmack. Um anschließende Produktionsprozesse zu beschleunigen werden beispielsweise vor der Vermahlung Blattgerippe nicht vom Blattfleisch getrennt, so dass das gesamte Blatt verarbeitet wird. Auch ein zu schneller Mahlprozess hat zur Folge, dass wertvolle Inhaltsstoffe im Matcha Teepulver zerstört werden. Sichtbare Qualitätseinbußen erleidet das Matcha Pulver, wenn die Grünteeblätter nicht rechtzeitig bedampft werden und beginnen zu oxidieren. Die kräftige hellgrüne Farbe entweicht zunehmend vom Matcha Pulver. Eine nicht luftdichte Verpackung wirkt sich ebenfalls negativ auf Farbe und sogar auf das Aroma des gesunden Tees aus. Wie Du siehst, besteht die Herstellung von Matcha Pulver aus einem vielstufigen Prozess. Dabei reicht es schon aus,  einen Produktionsschritt nicht fachgerecht auszuführen, um Nährstoffgehalt und Aroma zu mindern. Eine achtsame Ausführung der einzelnen Produktionsschritte bildet damit die Grundlage hochwertiges Matcha Pulver mit all seinen gesunden Vorzügen genießen zu können.

Matcha Pulver gute und schlechte Qualität

Tee ist nicht gleich Tee.